Arcasplatz
Museumsplatz
Fontanapark

Arcasplatz

© Nicola Pitaro 

Museumsplatz

© Andrea Badrutt, Chur 

Fontanapark

© Andrea Badrutt, Chur 

Informationen zum Bild
Bild vergrössern

Sehenswürdigkeiten Chur

Altes Gebäu
Altes Gebäu
Arcas
Arcas
Burgen Haldenstein
Burgen Haldenstein
Bahnhofplatz
Bahnhofplatz
Bärenloch
Bärenloch
Bischöfliches Schloss / Hof
Bischöfliches Schloss / Hof
Bündner Kunstmuseum
Bündner Kunstmuseum
Die Arosabahn
Die Arosabahn
Fontanapark
Fontanapark
Giger Bar
Giger Bar
Graubündner Kantonalbank
Graubündner Kantonalbank
Grossratsgebäude und Theater Chur
Grossratsgebäude und Theater Chur
Haldenhüttli
Haldenhüttli
Hegisplatz
Hegisplatz
Kathedrale St. Maria Himmelfahrt
Kathedrale St. Maria Himmelfahrt
Kirche St. Georg (Sogn Gieri) Rhäzüns
Kirche St. Georg (Sogn Gieri) Rhäzüns
Kirche St. Martin / St. Martinsplatz
Kirche St. Martin / St. Martinsplatz
Kirche St. Paul Rhäzüns
Kirche St. Paul Rhäzüns
Kirche St. Regula
Kirche St. Regula
St. Stephanskirche Ausgrabungen
St. Stephanskirche Ausgrabungen
Kirchgasse
Kirchgasse
Kornplatz
Kornplatz
Malteserturm
Malteserturm
Marsöl
Marsöl
Neues Gebäu
Neues Gebäu
Oberer Spaniöl
Oberer Spaniöl
Obertor
Obertor
Postgebäude
Postgebäude
Postplatz
Postplatz
Rathaus
Rathaus
Rätisches Museum
Rätisches Museum
Rhätische Bahn Verwaltungsgebäude
Rhätische Bahn Verwaltungsgebäude
Schloss Haldenstein
Schloss Haldenstein
Schutzbau Römische Ausgrabungen
Schutzbau Römische Ausgrabungen
Stadtgarten
Stadtgarten
Tastmodell Churer Altstadt
Tastmodell Churer Altstadt
Unterer Spaniöl
Unterer Spaniöl
Welschdörfli
Welschdörfli

Hegisplatz

Hegisplatz web
Hegisplatz

Der Hegisplatz ist umsäumt von mehreren historischen Gebäuden: Das Hegishaus, soll im 16./17. Jahrhundert von einer Zürcher Familie Hegi bewohnt gewesen sein; ihr Name übertrug sich auf den Platz. Das Zunfthaus der Schuhmacher mit Turm von 1510 und spätgotischer Eingangstüre; nach diesem Turm hiess der Platz ursprünglich «Platz zum nüwen Turm». Das Rote Haus, 1637 von Commissari Rudolph von Salis erworben, umgebaut und durch eingefriedeten Barockgarten erweitert. Das Haus zum Meerhafen mit kastenförmigem Holzaufbau stammt aus der Zeit unmittelbar nach dem Stadtbrand von 1464. Die Bedeutung des Namens ist ungewiss.

Führungen

Altstadtführung

Auf eigene Faust mit MP3 Player oder unter kundiger Leitung einer Stadtführerin. Erfahren Sie mehr über die älteste Stadt der Schweiz und ihre Sehens-würdigkeiten mit einer Führung.

» Zu den Führungen

 

Unterkunft buchen

Anreise

Abreise

Sehenswürdigkeiten ansehen, bewerten und eintragen auf:

Tripadvisor
Tripadvisor Chur